Startseite / Pferderennsport / Galopp: Hirschberger setzt auf Auenlee

Galopp: Hirschberger setzt auf Auenlee

Dreijährige des Gestüts Auenquelle stellt sich in Düsseldorf vor.

Auf der Düsseldorfer Galopprennbahn auf dem Grafenberg findet am Mittwoch ein beliebter After-Work-Renntag statt. Ab 15.30 Uhr (1. Start um 16.10 Uhr) geht es in neun Rennen um insgesamt 58.200 Euro Preisgeld. Eingeladen sind bei ermäßigtem Eintritt (2,50 Euro zuzügl. 2,00 Euro Wettgutschein) alle Turffreunde, die nach Dienstschluss mit netten Kollegen und/oder der Familie zu einem gemütlichen Spätnachmittag auf die Galopprennbahn kommen und in einem der schönsten Biergärten der Landeshauptstadt bei spannenden Rennen und Live-Musik den Feierabend einläuten wollen.

Schon im zweiten Rennen startet die dreijährige Stute Auenlee aus dem Gestüt Auenquelle, bei dem der Düsseldorfer Rennvereins-Präsident Peter M. Endres einer von zwei Besitzern ist. Auenlee, im Training bei Jens Hirschberger (Foto) in Mülheim/Ruhr, war zuletzt nur knapp geschlagen Zweite im hochdotierten BMW Preis Düsseldorf und soll vor dem Stuten-Derby, dem Henkel-Preis der Diana (2. August), noch einmal getestet werden.

Im letzten Rennen (20.10 Uhr) findet das Jahresdebüt des vorjährigen Derby-Dritten Open your Heart aus dem Gestüt Karlshof statt. Der bisher von Roland Dzubasz in Berlin-Hoppegarten betreute Wallach geht zum ersten Mal für seinen neuen Trainer Henk Grewe (Köln) an den Start. Von den insgesamt 76 genannten Pferden kommen sechs von den Düsseldorfer Trainern Sascha Smrczek (4) und Ralf Rohne (2).

 

 

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Straßburg: Feiner Erfolg für Trainer Waldemar Hickst

170:10-Außenseiterin Liora gewinnt 16.000 Euro-Prüfung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.