Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: Zorc lässt Stürmer-Frage offen

Borussia Dortmund: Zorc lässt Stürmer-Frage offen

Verpflichtung einer Offensivkraft nicht ausgeschlossen.

Nach der Ausleihe von Stürmer Ciro Immobile (FC Sevilla/Spanien) und der Sprunggelenkverletzung von Marco Reus (MSPW berichtete) hält Bundesligist Borussia Dortmund die Augen nach möglichem Ersatz offen. Gegenüber der „BILD“ bestätigte BVB-Sportdirektor Michael Zorc (Foto), dass die Verpflichtung eines Offensivspielers nicht ausgeschlossen sei. Aktuell stehen mit Pierre-Emerick Aubameyang, Adrian Ramos und Marvin Ducksch drei gelernte Mittelstürmer im Kader der Schwarz-Gelben. Der 21-jährige Ducksch laboriert allerdings an einem Mittelfußbruch und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

 

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen-Trio auf Länderspielreise

Miriam Hils, Beke Sterner und Carlotta Wamser sammeln internationale Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.