Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: Großkreutz macht sich Gedanken

BVB: Großkreutz macht sich Gedanken

Abschied des Weltmeisters aus Dortmund nicht mehr ausgeschlossen.

Kevin Großkreutz (Foto) gab jetzt im Testspiel gegen den FC Luzern (Schweiz/4:1) sein Comeback für den Bundesligisten Borussia Dortmund nach zweieinhalbmonatiger Verletzungspause (Knie-OP). Nach der Partie ließ „Urgestein“ Großkreutz, der beim BVB einen Vertrag bis 2016 besitzt, seine Zukunft bei den Westfalen offen: „Die nächsten Wochen werden zeigen, ob ich weiter für Dortmund spiele oder nicht.“

 

Das könnte Sie interessieren:

Gemeinsame Sache: Kölner Profiklubs rufen zum Impfen auf

1. FC Köln, Fortuna Köln und Viktoria Köln appellieren an ihre Fans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.