Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Kevin Kuranyi kehrt in die Bundesliga zurück

Kevin Kuranyi kehrt in die Bundesliga zurück

Ex-Schalker wechselt zur TSG Hoffenheim.

Kevin Kuranyi (Foto) wechselt zum Bundesligisten TSG Hoffenheim. Der ehemalige Angreifer vom FC Schalke 04 unterschrieb bei den Kraichgauern einen Vertrag bis Juni 2016. Zuletzt war der 33-jährige frühere deutsche Nationalspieler fünf Spielzeiten in der ersten russischen Liga bei Dinamo Moskau am Ball.

„Nach fünf Jahren in Russland bin ich hochmotiviert, mich noch einmal in der Bundesliga zu beweisen“, so Kuranyi. Für den russischen Haupstadtklub absolvierte der Deutsch-Brasilianer 151 Partien. Dabei gelangen ihm 56 Treffer und 24 Torvorlagen. Obwohl Moskau den auslaufenden Kontrakt mit Kuranyi verlängern wollte, zieht es ihn nun aus familiären Gründen zurück nach Deutschland.

Für Schalke war Kuranyi von 2005 bis 2010 am Ball. Zuvor hatte der Routinier vier Jahre beim Ligakonkurrenten VfB Stuttgart unter Vertrag gestanden. Insgesamt kam Kuranyi bisher zu 261 Bundesliga-Einsätzen (111 Tore).

„Wir sind in den intensiven Gesprächen mit Kevin nicht nur zur Auffassung gelangt, dass er sich bei uns noch einmal in der Bundesliga beweisen möchte, sondern er auch darauf brennt, mit seiner Persönlichkeit zur Entwicklung unserer jungen Mannschaft beitragen zu können“, sagt TSG-Direktor Profifußball Alexander Rosen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Zwangspause für Youssoufa Moukoko

17-jähriger Angreifer hat sich in der 3. Liga Muskelfaserriss zugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.