Startseite / Sport in NRW / Münster bewirbt sich um Tour-Etappe

Münster bewirbt sich um Tour-Etappe

 

Tour de France: Auch Düsseldorf zählt zu den Bewerbern.

Christian Prudhomme, seit 2007 Direktor der Tour de France, hat bestätigt, dass sich gleich mehrere deutsche Städte als Start- oder Etappenort einer künftigen Ausgabe der Frankreich-Rundfahrt bewerben. „Hier bei der Tour waren Bürgermeister und Stadträte aus Mannheim, Düsseldorf und Münster. Sie haben sich angesehen, wie die Atmosphäre der Tour ist, wie die technische Organisation abläuft. Es gibt Interesse sowohl für den Grand Départ als auch für einzelne Etappen“, sagte Prudhomme der in Berlin erscheinenden Tageszeitung „neues deutschland“ (Wochenendausgabe).

Ob eine Stadt ausgewählt wird, werde laut Tour-Chef nicht allein daran entschieden, wie viel Geld sie bereit ist, der Tour-Organisation ASO zu zahlen. „Wir suchen immer nach der Leidenschaft. Die bringt die Welt voran. Nicht das Geld. Die Atmosphäre ist wichtig“, so Prudhomme. Das offenbar wieder steigende Interesse in Deutschland führt er auf die Erfolge deutscher Radprofis zurück. „Seit 2013 hat Deutschland mit Marcel Kittel, Tony Martin, André Greipel und zuletzt Simon Geschke 18 Etappen gewonnen – in drei Jahren. Deutschland ist eine Macht im Radsport“, sagte Prudhomme.

Das könnte Sie interessieren:

Institution in Essen: Horst Melzer feiert seinen 70. Geburtstag

Jubilar ist einer der erfolgreichsten deutschen Schwimm-Trainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.