Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Franco di Santo kommt aus Bremen

FC Schalke 04: Franco di Santo kommt aus Bremen

Wechsel jetzt von beiden Klubs bestätigt – Vier-Jahres-Vertrag bis 2019.

Auf der Suche nach einer Alternative für Jefferson Farfan (in die Vereinigten Arabischen Emirate/MSPW berichtete) ist der Bundesligist FC Schalke 04 beim Ligakonkurrenten SV Werder Bremen fündig geworden. Mit dem 26-jährigen Angreifer Franco di Santo sind sich die Gelsenkirchener einig. Das bestätigten beide Vereine inzwischen auch offiziell.

Di Santos Vertrag in Bremen enthielt eine Ausstiegsklausel in Höhe von sechs Millionen Euro. Di Santo macht von dieser Klausel Gebrauch und verlässt die Hanseaten in Richtung Gelsenkirchen. Pikant: Schalke startet am 15. August ausgerechnet in Bremen in die neue Saison. In der letzten Spielzeit erzielte der Argentinier di Santo 13 Treffer für den SV Werder.

Di Santo erhält bei den „Knappen“ einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 und die Rückennummer 9. Den medizinischen Check hat der argentinische Nationalspieler am Samstag bestanden. Er wird nun bereits mit ins Kurz-Trainingslager reisen, das die Blau-Weißen vom 26. bis 29. Juli in Halle/Westfalen absolvieren, und dort seine neuen Teamkollegen kennenlernen. Zu seinem ersten Einsatz im königsblauen Trikot könnte er schon am Montag (27.7.) beim Testspiel gegen den FC Porto kommen. „Wir sind sehr froh, dass Franco Di Santo sich für uns entschieden hat“, sagt Manager Horst Heldt. „Er ist genau der Spielertyp, den wir für den Angriff gesucht haben.“
Franco Di Santo hat bei den „Königsblauen“ einen Vierjahresvertrag (bis 2019) unterzeichnet.

Der 1,93 Meter große Stürmer, der auch einen italienischen Pass besitzt, begann seine Profi-Karriere in Chile bei Audax Italiano. 2008 wechselte er als 19-Jähriger zum FC Chelsea, für den er unter anderem dreimal in der Champions League auflief. Nach einer einjährigen Leihe zu den Blackburn Rovers führte ihn sein Weg zu Wigan Athletic. Zwischen 2010 und 2013 schoss er in 92 Liga-Spielen 13 Tore für Wigan. In der Saison 2013/2014 wechselte Di Santo in die Bundesliga zum SV Werder Bremen. Für die Grün-Weißen bestritt er insgesamt 49 Partien (17 Tore) im Oberhaus. Vor allem in der vergangenen Saison avancierte Di Santo zum absoluten Leistungsträger der Norddeutschen und war mit 13 Bundesliga-Treffern erfolgreichster Torschütze der Bremer. Zudem trug er sich einmal im DFB-Pokal in die Torschützenliste ein.

Di Santo kommt bislang auf drei Einsätze für die argentinische Nationalmannschaft. Im Vorfeld der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gehörte der Angreifer zum vorläufigen 30-Mann-Kader der Albiceleste.

Schalkes Linksverteidiger Dennis Aogo wird unterdessen mit dem italienischen Klub AC Florenz in Verbindung gebracht. Außerdem verhandelt Nationalspieler Julian Draxler laut Angaben seines Beraters Roger Wittmann weiterhin mit Juventus Turin. Der Wechsel sei allerdings noch nicht perfekt. Eine Einigung gebe es bisher nicht.

Das könnte Sie interessieren:

Gemeinsame Sache: Kölner Profiklubs rufen zum Impfen auf

1. FC Köln, Fortuna Köln und Viktoria Köln appellieren an ihre Fans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.