Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: „Partie hat Nerven gekostet“

Borussia Dortmund: „Partie hat Nerven gekostet“

BVB-Manager Michael Zorc nach 1:0 beim Wolfsberger AC.

Nach dem 1:0-Auswärtserfolg beim österreichischen Erstligisten Wolfsberger AC im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde für die Europa League-Playoffs sagte Michael Zorc (Foto), Sportlicher Leiter des Bundesligisten Borussia Dortmund, dass „die Partie Nerven gekostet hat. Wir haben fast alle Spieler über 90 Minuten spielen lassen. Da war es klar, dass es hinten heraus Probleme geben kann. Wir haben nach gutem Beginn die Linie verloren, sind aber froh über den Sieg. Das 1:0 ist für uns eine gute Ausgangsbasis für das Rückspiel“, so der 52-Jährige, der von 1981 bis 1998 seine gesamte aktive Laufbahn bei den Schwarz-Gelben verbracht hatte.

Das Rückspiel findet am kommenden Donnerstag ab 20.30 Uhr statt. Dann empfängt der BVB den Wolfsberger AC vor heimischer Kulisse.

Das könnte Sie interessieren:

Gemeinsame Sache: Kölner Profiklubs rufen zum Impfen auf

1. FC Köln, Fortuna Köln und Viktoria Köln appellieren an ihre Fans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.