Startseite / Pferderennsport / Galopp: Wöhlers Turfdonna die Stuten-Königin

Galopp: Wöhlers Turfdonna die Stuten-Königin

Triumph der 167:10-Außenseiterin im 157. „Preis der Diana“ in Düsseldorf.

Galoppertrainer Andreas Wöhler (Gütersloh/Foto) hat zum dritten Mal das Deutsche Stuten-Derby („Preis der Diana“) gewonnen. Bei der mit 500.000 Euro dotierten 157. Auflage des Klassikers am Sonntag auf der Rennbahn in Düsseldorf triumphierte die von Wöhler trainierte Turfdonna mit dem ehemaligen Jockey-Champion Eduardo Pedroza (Ravensberg) überraschend zum Totokurs von 167:10. Turfdonna gehört einer australischen Besitzergemeinschaft.

Bei strahlendem Sonnenschein hatte die Außenseiterin Turfdonna über die 2.200 Meter-Distanz die von Peter Schiergen trainierte und von Andrasch Starke (beide Köln) gerittene Nightflower (45:10) auf den zweiten Platz verwiesen. Rang drei ging an Amona (Trainer: Andreas Löwe, Jockey: Alexander Pietsch/beide Köln). Die von Henk Grewe (Köln) vorbereitete Let’s Dance wurde nach langer Führung Vierte.

Andreas Wöhler hatte das Stuten-Derby bereits im letzten Jahr mit der 269:10-Außenseiterin Feodora gewonnen. Der Premieren-Sieg datiert aus der Saison 1991 (mit Martessa). Jockey Pedroza darf sich nach 2013 (mit Penelopa) über den zweiten „Diana“-Erfolg freuen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Straßburg: Feiner Erfolg für Trainer Waldemar Hickst

170:10-Außenseiterin Liora gewinnt 16.000 Euro-Prüfung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.