Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / S04 profitiert bei Wechsel von Philipp Max

S04 profitiert bei Wechsel von Philipp Max

Gelsenkirchener würden Ausbildungsentschädigung erhalten.

Der gelernte Offensivspieler Philipp Max (Karlsruher SC/Foto, hier noch beim FC Schalke 04) steht vor einem Wechsel zum Bundesligisten FC Augsburg. Kommt der Transfer des 21-Jährigen zustande, würde auch Erstligist FC Schalke 04 davon profitieren. Max hatte in der Jugend für die „Königsblauen“ gespielt und war bis Juni 2014 noch in der Zweitvertretung der Gelsenkirchener am Ball. S04 erhält bei einem Weiterverkauf des gebürtigen Vierseners laut FIFA-Regel eine Ausbildungsentschädigung.

Dies ist der Fall, weil Max seinen ersten Profivertrag nicht bei seinem Ausbildungsverein auf Schalke, sondern beim Zweitligisten Karlsruher SC unterschrieben hat und noch unter 23 Jahre alt ist. Bei einem Weiterverkauf vor dem 23. Lebensjahr erhält der Jugendverein einen Teil der Ablöse.

 

Das könnte Sie interessieren:

Horst Eckel: Tiefe Trauer um letzten WM-Helden von 1954

Youngster des Weltmeister-Teams im Alter von 89 Jahren verstorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.