Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum: Klaus-Peter Schütt tritt zurück

VfL Bochum: Klaus-Peter Schütt tritt zurück

66-jähriger Unternehmer zieht sich aus dem Aufsichtsrat zurück.

Dr. Klaus-Peter Schütt ist aus dem Aufsichtsrat des Zweitligisten VfL Bochum zurückgetreten. Als Grund für seinen Rückzug nannte der 66-jährige Unternehmer persönliche Angelegenheiten. Schütt gehörte bereits seit 2002 ununterbrochen dem Vereinsgremium an.

Das könnte Sie interessieren:

DFL-Chefin Donata Hopfen geht nach nur zwölf Monaten

„Unterschiedliche Vorstellungen über weitere strategische Ausrichtung“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.