Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alemannia gastiert bei belgischem Traditionsklub

Alemannia gastiert bei belgischem Traditionsklub

Internationaler Härtetest am Donnerstag bei Royale Union St. Gilloise.

West-Vizemeister Alemannia Aachen nutzt sein spielfreies Wochenende in der Regionalliga und gastiert am Donnerstag (ab 19 Uhr) zu einem Testspiel beim belgischen Zweitligisten Royale Union St. Gilloise. Der belgische Traditionsklub, der bereits 1897 gegründet wurde, zählt zu den ältesten noch bestehenden Fußballvereinen und wurde in der Vorkriegszeit elfmal belgischer Meister (zuletzt 1935).

Alemannia-Trainer Christian Benbennek (Foto) kann in Belgien nicht auf Rechtsverteidiger Dominik Ernst zurückgreifen. Der 25-Jährige hatte in der Begegnung gegen den aktuellen Meister Borussia Mönchengladbach II (1:1) wegen einer Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte gesehen und wurde nun vom Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverband (WFLV) mit einer Sperre bis einschließlich 6. September belegt. Angeschlagen sind Defensivspieler Aimen Demai (Pferdekuss) und Angreifer Sahin Dagistan (muskuläre Probleme).

 

Das könnte Sie interessieren:

Elf markante Streifen: Alemannia Aachen stellt Karnevalstrikot vor

Gemeinsames Motto mit Karnevalsverein: „#11Jeckenein11er“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.