Startseite / Fußball / Oberliga / Jahn Hiesfeld: Boykott gerade noch abgewendet

Jahn Hiesfeld: Boykott gerade noch abgewendet

Vor Zittersieg im Niederrheinpokal beim Landesligisten VfL Repelen.

Zitter-Sieg nach Boykott-Abwendung: Der TV Jahn Hiesfeld kam in der ersten Runde des Niederrheinpokals beim Landesligisten VfL Repelen (2:1) gerade noch mit einem „blauen Auge“ davon. Im Vorfeld der Partie hatten die Hiesfelder Spieler mit einem Boykott gedroht, der aber gerade noch rechtzeitig abgewendet werden konnte. Ihre Treffer hatten sich beide Mannschaften bis kurz vor Schluss aufgehoben. Die Mannschaft von Jahn-Trainer Jörg Vollack musste in der 85. Minute durch Besnik Saljiji zunächst einen Rückstand hinnehmen. Doch in der Nachspielzeit drehten Maik Goralski (90.+2) und Dennis Hecht (90.+4) die Partie. Am kommenden Samstag ab 13.30 Uhr beginnt für Hiesfeld in der Oberliga Niederrhein der Meisterschaftsbetrieb gegen den Top-Favoriten KFC Uerdingen 05, der im Pokalwettbewerb gegen den A-Kreisligisten TSV Bockum (12:0) nichts anbrennen ließ.

Mehr Meldungen von MSPW aus den Oberligen lesen Sie auf FUSSBALL.DE

Das könnte Sie interessieren:

ETB Schwarz-Weiß Essen: Mehr Optionen für Trainer Tokat?

PCR-Test bei Mohamed Cissé, Ismail Remmo und Ribene Nguanguata nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.