Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: Tuchel gibt Bürki wie erwartet den Vorzug

BVB: Tuchel gibt Bürki wie erwartet den Vorzug

Kampf um Nummer eins entschieden – Trostpflaster für Weidenfeller.

Thomas Tuchel, Trainer von Borussia Dortmund, hat sich festgelegt. Wie von MSPW bereits zuvor berichtet, ist der Schweizer Nationaltorhüter Roman Bürki (24) die neue Nummer eins im BVB-Tor. Der Neuzugang vom SC Freiburg wird nach seinem Einsatz im DFB-Pokal beim Drittligisten Chemnitzer FC (2:0) auch am Samstag ab 18.30 Uhr zum Bundesliga-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach zwischen den Pfosten stehen. Das gab Tuchel am Freitag offiziell bekannt.

Während Bürki in der Bundesliga den Vorzug erhält, soll der bisherige Stammtorhüter Roman Weidenfeller (35/Foto) zumindest in den beiden Qualifikationsspielen zur Europa League gegen Odds BK (20. und 27. August) zum Einsatz kommen.

 

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen-Trio auf Länderspielreise

Miriam Hils, Beke Sterner und Carlotta Wamser sammeln internationale Erfahrung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.