Startseite / Pferderennsport / Galopp: Palace Prince der „König“ in Krefeld

Galopp: Palace Prince der „König“ in Krefeld

„Großer Preis der Sparkasse Krefeld“ an den Löwe-Schützling.

Den mit 55.000 Euro dotierten „Großen Preis der Sparkasse Krefeld“ am Sonntag auf der Galopprennbahn im Krefelder Stadtwald gewann der von Andreas Löwe (Foto) in Köln trainierte 20:10-Favorit Palace Prince. Iquitos (42:10, Trainer: Hans-Jürgen Gröschel/Langenhagen) und der 137:10-Außenseiter Devastar (Markus Klug/Heumar) hatten das Nachsehen.

Für die größte Überraschung der Veranstaltung sorgte der Klug-Schützling Call me Frenklin bei seinem Sieg zum Totokurs von 614:10 in einem 5.100 Euro-Rennen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Fünfjähriger Hengst Wildfang siegt in Le Mans

Bolte-Schützling lässt als 36:10-Favorit nichts anbrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.