Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Aachen gewinnt Traditionsduell bei RWO

RL West: Aachen gewinnt Traditionsduell bei RWO

Abwehrspieler Jannik Löhden trifft beim 4:1 der Alemannia doppelt.

Das Duell der beiden ehemaligen Bundesligisten Rot-Weiß Oberhausen und Alemannia Aachen entschieden am 4. Spieltag in der Regionalliga West die Gäste vom Tivoli 4:1 (1:0) für sich. Vor 3.792 Zuschauern im Stadion Niederrhein kassierte RWO die erste Niederlage in dieser Saison. Die Mannschaft von Alemannia-Trainer Christian Benbennek hat dagegen nach drei Partien sieben von neun möglichen Punkten auf dem Konto.

Abwehrspieler Jannik Löhden (17./30.) brachte die Aachener in der ersten Halbzeit mit zwei Toren auf die Siegerstraße. Die weiteren Treffer für die Schwarz-Gelben erzielten Bastian Müller (54.) und der erst kurz zuvor eingewechselte Aimen Demai (88.). Das einzige Oberhausener Tor erzielte „Joker“ Raphael Steinmetz (65.) zum zwischenzeitlichen 1:3.

Spitzenreiter bleibt der SV Rödinghausen, der nach dem 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf zehn von zwölf möglichen Punkten auf dem Konto hat. Vor 1.094 Zuschauern gelang Angreifer Marvin Höner (10.) der einzige Treffer der Partie.

BVB erkämpft gegen Sportfreunde Lotte ersten Zähler

Ihren ersten Punktverlust kassierten die Sportfreunde Lotte erst in der Nachspielzeit. Beim 1:1 (0:1) zwischen Drittliga-Absteiger Borussia Dortmund U 23 und den Tecklenburgern traf Christoph Zimmermann (90.+2) für die BVB-Reserve, bei der erneut Weltmeister Kevin Großkreutz über 90 Minuten zum Einsatz kam, zum Endstand. Damit bescherte er den Schwarz-Gelben im vierten Spiel den ersten Zähler.

Jeron Al-Hazaimeh (10., Foulelfmeter) hatte die Sportfreunde Lotte bereits in der Anfangsphase in Führung gebracht. Gäste-Kapitän Gerrit Nauber sah kurz vor Schluss wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (90.+3).

Der FC Kray musste sich Rot Weiss Ahlen 1:2 (1:1) geschlagen geben. Dabei legten im Essener Uhlenkrugstadion zunächst die Gastgeber vor. Jörn Zimmermann (14.) traf zur 1:0-Führung des FC Kray. Noch vor der Pause glich Julian Wolff (23.) für die Ahlener aus. Das Siegtor für RWA erzielte Angreifer Gianluca Marzullo (66.) nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung. Während die Mannschaft von Ahlens Trainer Marco Antwerpen den ersten Dreier einfuhr, bleibt Kray weiter sieglos.

Nach wie vor unbesiegt ist der SC Verl. Bei der Reserve des 1. FC Köln kamen die Ostwestfalen zu einem 0:0. Für die „Geißböcke“, die nach der Gelb-Roten Karte für Lukas Klünter (wiederholtes Foulspiel/56.) über eine halbe Stunde in Unterzahl spielen mussten, war es bereits das dritte Remis im dritten Saisonspiel. Auch die Verler haben schon drei Unentschieden (plus einen Sieg) auf dem Konto.

 

Das könnte Sie interessieren:

Niederrheinpokal: SSVg Velbert erwartet MSV Duisburg

TV-Juror u nd -Moderator Joachim Llambi glänzt als „Losfee“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.