Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Rot für Behrens bei Pokalerfolg in Mülheim

RWE: Rot für Behrens bei Pokalerfolg in Mülheim

Angreifer fliegt bei 2:0-Sieg nach Tätlichkeit vom Platz.

West-Regionalligist Rot-Weiss Essen ist mit dem 2:0 (2:0)-Sieg beim Bezirksligisten Mülheimer SV 07 in die zweite Runde des Niederrheinpokals eingezogen. Nach einer ansprechenden Anfangsphase des Gastgebers, in der die Mülheimer einige Torchancen vergeben hatten, war es RWE-Angreifer Marwin Studtrucker (20.), der für den Favoriten aus Essen die Weichen auf Sieg stellte. Noch vor der Pause schraubte Mittelfeldspieler Benjamin Baier (36.) das Ergebnis in die Höhe.

Die letzten rund 20 Minuten mussten die Essener zu zehnt absolvieren. Angreifer Kevin Behrens (69.) handelte sich nach einer Tätlichkeit an MSV-Verteidiger Dimitri Steininger die Rote Karte ein. Der erste Pflichtspielsieg unter Trainer Jan Siewert wurde vor 838 Zuschauern aber nicht mehr gefährdet.

 

Das könnte Sie interessieren:

Niederrheinpokal: SSVg Velbert erwartet MSV Duisburg

TV-Juror u nd -Moderator Joachim Llambi glänzt als „Losfee“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.