Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen: Höners starker Auftritt

SV Rödinghausen: Höners starker Auftritt

SVR-Trainer Mario Ermisch gelingt richtiger Schachzug.

Vor dem 1:0-Heimsieg gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf entschied sich Mario Ermisch (56/Foto), erfahrener Trainer von Regionalliga West-Spitzenreiter SV Rödinghausen, für den richtigen Schachzug. Für den als Flüchtling nach Deutschland gekommenen Nachwuchsangreifer Cellou Diallo (19), der sich im Training eine Kapselverletzung im Sprunggelenk zugezogen hatte, beorderte Ermisch Marvin Höner (21) in den Sturm, obwohl der Neuzugang von Ajax Amsterdam II zuletzt wegen muskulärer Probleme ausgefallen und erst am Donnerstag wieder ins Training eingestiegen war.

„Den Eindruck, den Marvin in den beiden Einheiten hinterlassen hatte, war bärenstark. Deshalb habe ich mich für ihn entschieden“, so Trainer Ermisch zum kicker. Höner enttäuschte den Bielefelder Juristen nicht, erzielte bereits in der Anfangsphase den Siegtreffer und hielt auf Anhieb fast 60 Minuten durch. Ermisch mit einem Grinsen: „Es war klar, dass Marvin nicht durchspielen konnte. Deshalb hatten wir abgesprochen, dass er die Partie entscheidet und ich ihn dann vom Platz hole. So ist es gekommen.“

Insgesamt ging der dritte Sieg im vierten Saisonspiel absolut in Ordnung. „Wir haben praktisch keine Torchance des Gegners zugelassen und hätten selbst das Ergebnis noch ausbauen können“, so Ermisch. Erneut Höner sowie Sinisa Veselovic ließen jedoch sehr gute Möglichkeiten aus. Zum Dreier reichte es trotzdem.

Bemerkenswert ist die Breite im SVR-Kader, den Ermisch und Sport-Chef Stefan Grädler (52) zusammengestellt haben. Obwohl neben Diallo auch Kai-Bastian Evers (verletzt) sowie David Loheider und Max Bachl-Staudinger (beide Aufbautraining) fehlten, saßen gegen die Fortuna noch gestandene Kicker wie Markus Smarzoch, Jens Buddecke, Malte Beermann oder Stefan Langemann auf der Bank. Diese Alternativen könnten sich gerade in englischen Wochen bezahlt machen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Elf markante Streifen: Alemannia Aachen stellt Karnevalstrikot vor

Gemeinsames Motto mit Karnevalsverein: „#11Jeckenein11er“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.