Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Osnabrück stellt Tainer Maik Walpurgis frei

3. Liga: Osnabrück stellt Tainer Maik Walpurgis frei

Joe Enochs übernimmt mit Alexander Ukrow und Daniel Thioune.

Drittligist VfL Osnabrück hat Cheftrainer Maik Walpurgis (Foto) und seinen Assistenten Ovid Hajou mit sofortiger Wirkung freigestellt. Joe Enochs, langjähriger VfL-Nachwuchstrainer und Rekordspieler der Lila-Weißen, übernimmt die Mannschaft gemeinsam mit den beiden Co-Trainern Alexander Ukrow und Daniel Thioune interimsweise. Schon am Dienstag (ab 19 Uhr, Livestream bei RBB-online.de) wird Enochs die Mannschaft im Spiel beim FC Energie Cottbus erstmals betreuen.

Der VfL Osnabrück holte aus den ersten vier Meisterschaftsbegegnungen zwei Punkte, ist noch sieglos. Im DFB-Pokal hatte der VfB gegen den Zweitligisten RB Leipzig bis zur 70. Minute 1:0 geführt, ehe ein Feuerzeug-Wurf für einen Spielabbruch sorgte. Zuletzt mussten die Niedersachsen eine 0:1-Heimniederlage gegen den FC Hansa Rostock hinnehmen. Walpurgis, der seit Sommer 2013 im Amt war, hatte seinen Vertrag erst im Frühjahr bis 2017 verlängert. Frühere Stationen waren Arminia Bielefeld II und die Sportfreunde Lotte.

Jürgen Wehlend: „Mannschaft benötigt neuen Impuls“

„Wir haben Maik Walpurgis und seinem Team viel zu verdanken. Er hat die Profimannschaft durch eine schwierige Phase des Vereins manövriert. Nach den letzten Ergebnissen sind wir jedoch der Überzeugung, dass die Mannschaft einen neuen Impuls benötigt, um aus der gegenwärtigen Lage herauszukommen“, erklärt VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend.

„Die Entscheidung für Joe Enochs, Alexander Ukrow und Daniel Thioune lag für uns auf der Hand. Sie sind Identifikationsfiguren, leben den VfL und stehen für den Osnabrücker Weg, bei dem auch die Verbesserung der Bindung und Durchlässigkeit zwischen Nachwuchsarbeit und Profibereich eine zentrale Rolle spielen“, so Wehlend weiter.

Zunächst übernehmen Enochs, Ukrow und Thioune für die nächsten beiden Ligaspiele die Verantwortung. Nach der Partie in Cottbus steht am Samstag (ab 14 Uhr) das Heimspiel gegen Holstein Kiel auf dem Programm.

Das könnte Sie interessieren:

SV Waldhof Mannheim: 100.000 Euro für Nachwuchsabteilung

Gönnerfamilie Beetz unterstützt Traditionsklub erneut mit hohem Betrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.