Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Gladbach-Fans planen Derby-Boykott

Gladbach-Fans planen Derby-Boykott

Wegen hoher Sicherheitsvorkehrungen am 19. September in Köln.
Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss im Derby beim „Erzrivalen“ 1. FC Köln am Samstag, 19. November, offenbar ohne die Unterstützung zahlreicher Anhänger auskommen. Insgesamt 209 Fanklubs der „Fohlen“ unterzeichneten eine gemeinsame Erklärung, nach der sie die Partie im Rhein-Energie-Stadion boykottieren wollen.

Grund sind Sicherheitsmaßnahmen, die in Köln ergriffen werdem, um erneute Ausschreitungen bei einem Duell der rivalisierenden Klubs zu verhindern: Sämtliche Gladbach-Fans, die eine Karte erwerben wollen, müssen sich beim Ticketkauf erstmals mit Name, Adresse und Geburtsdatum registrieren lassen.

In unseren Augen kann es nicht sein, dass wir uns für Fußballspiele Wochen vorher in Listen eintragen müssen“, schrieben die Borussia-Anhänger in einer Erklärung. Der Verein hat sich gegen den Boykott ausgesprochen. „Das ist nicht der richtige Weg“, so Gladbachs Geschäftsführer Stephan Schippers.

Das könnte Sie interessieren:

Starke Geste: Beide Nationalteams unterstützen „Orange Day“

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen setzt Zeichen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.