Startseite / Fußball / Oberliga / Neustädter-Bruder muss viermal zuschauen

Neustädter-Bruder muss viermal zuschauen

Nach Roter Karte wegen groben Foulspiels beim 0:4 von Stadtlohn gegen Hamm.

Daniel Neustädter (20), jüngerer Bruder des zweimaligen A-Nationalspielers Roman Neustädter (27/Foto) vom Bundesligisten FC Schalke 04, hatte in der Oberliga Westfalen beim 0:4 des SuS Stadtlohn gegen die Hammer SpVg einen rabenschwarzen Tag. Erst verschuldete der Defensivspieler einen Elfmeter. Nur wenige Minuten leistete sich Neustädter ein weiteres Foul, für das ihm Schiedsrichter Armin Sieber (Recklinghausen) die Rote Karte zeigte. Für sein zu hartes Einsteigen bekam er nun vom Verband eine Sperre für vier Spiele aufgebrummt. Zur Fußballer-Familie Neustädter gehört neben Bruder Roman auch Vater Peter. Der Ex-Profi des FSV Mainz 05 und frühere Nationalspieler von Kasachstan arbeitet aktuell als Sportdirektor für Ravan Baku FK in Aserbaidschan.

Weitere aktuelle Oberliga-Meldungen von MSPW lesen sie auf FUSSBALL.DE.

 

Das könnte Sie interessieren:

Oberliga Niederrhein: SpVg Schonnebeck startet Impfaktion

Ob Erstimpfung, Zweitimpfung oder Booster: Angebot am Spieltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.