Startseite / Fußball / 3. Liga / Hallescher FC stellt Sven Köhler frei

Hallescher FC stellt Sven Köhler frei

Drittligist entlässt Trainer nach 1:3 gegen Preußen Münster.

 

Der Hallesche FC hat auf den missglückten Saisonstart in der 3. Liga reagiert und Cheftrainer Sven Köhler mit sofortiger Wirkung freigestellt. Die Hallenser holten aus den ersten sechs Partien drei Punkte, verloren fünfmal. Am 6. Spieltag musste der HFC jüngst eine 1:3-Heimniederlage gegen den SC Preußen Münster hinnehmen und rangiert nun auf Abstiegsplatz 17.

Sven Köhler war seit 2007 als Cheftrainer des Halleschen FC tätig und ist damit nicht nur dienstälteste Trainer der 3. Liga, sondern des gesamten deutschen Profifußballs gewesen. Er führte den Klub aus Sachsen-Anhalt von der Oberliga bis in Liga drei, in der die Hallenser nun bereits seit 2012 am Ball sind. Außerdem gewannen die Rot-Weißen unter Köhler fünfmal den Landespokal.

Bis zum nächsten Ligaspiel gegen die U 23 des VfB Stuttgart am Samstag, 12. September, (ab 14 Uhr) möchte der Verein einen neuen Cheftrainer bekanntgeben. Bis dahin leitet interimsweise Co-Trainer Benjamin Duray das Training.

Das könnte Sie interessieren:

Bilanz: SC Verl verzeichnet kleinen Gewinn

Präsident Raimund Bertels vom erneuten Klassenverbleib überzeugt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.