Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Union Berlin: Sascha Lewandowski neuer Trainer

Union Berlin: Sascha Lewandowski neuer Trainer

Gebürtiger Dortmunder tritt Nachfolge von Norbert Düwel an.

Zweitligist 1. FC Union Berlin hat sich von Trainer Norbert Düwel getrennt. Die „Eisernen“ stehen nach fünf Spieltagen noch ohne dreifachen Punktgewinn da. Erst vor etwas über einem Jahr hatte Düwel in der Hauptstadt die Nachfolge von Langzeit-Trainer Uwe Neuhaus (früher Rot-Weiss Essen) angetreten. Neuhaus arbeitet jetzt für Drittligist Dynamo Dresden und führte die Sachsen an die Tabellenspitze.

Mit André Hofschneider, ehemaliger Profi des Ligakonkurrenten Arminia Bielefeld, übernahm zunächst zunächst der bisherige Assistent von Düwel interimsweise die Leitung bei Union. Ihm zur Seite stand Sebastian Bönig, der bisher auch als Co-Trainer der Hauptstädter arbeitete.

Inzwischen steht aber auch schon der zukünftige Trainer fest: Der gebürtige Dortmunder Sascha Lewandowski (Foto), bisher Nachwuchs-Cheftrainer bei Bayer 04 Leverkusen und zwischenzeitlich auch für die Profis der Farbenstädter zuständig, tritt die Düwel-Nachfolge an.

„Wir sind davon überzeugt, dass ein Wechsel auf der Trainerposition notwendig ist, um unsere Ziele zu erreichen“, so Union-Präsident Dirk Zingler.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna-Trainer Preußer: „Positive Aspekte aus dem Spiel ziehen“

Düsseldorf verliert in der Nachspielzeit gegen Werder Bremen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.