Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Duisburg: Andreas Wiegel meldet sich zurück

Duisburg: Andreas Wiegel meldet sich zurück

Neuzugang von Rot-Weiß Erfurt nach Kreuzbandverletzung wieder fit.

Zweitligist MSV Duisburg, der in der Meisterschaft nach fünf Partien noch sieglos ist (zwei Punkte) und einen Abstiegsplatz belegt, hat sein Testspiel beim belgischen Erstligisten Standard Lüttich 1:3 (0:0) verloren. Angreifer Kevin Scheidhauer (47.) brachte die „Zebras“ zunächst in Führung, doch kurz darauf gelang den Gastgebern durch Renaud Emond der Ausgleich. Ein Doppelschlag durch Beni Badibanga (59./63.) drehte die Partie dann komplett.

MSV-Cheftrainer Gino Lettieri (Foto) setzte insgesamt 19 Spieler ein. Mittelfeldspieler Andreas Wiegel, Neuzugang vom Drittligisten Rot-Weiß Erfurt, ist nach seiner Kreuzbandverletzung wieder fit, gehörte gleich zur Startformation und spielte 65 Minuten. Mit dem georgischen Innenverteidiger Lasha Dvali gab es einen weiteren Debütanten. Der Neuzugang vom FC Reading (England) wurde zu Beginn der zweiten Hälfte eingewechselt.

„Bis zum 1:1 war ich richtig zufrieden. Das war das, wo wir hinwollen: Guter und schneller Fußball, aus dem wir aber leider zu wenige Tore gemacht haben.“, resümierte Lettieri.

 

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Erste Trainingseinheit unter Chefcoach Kwasniok

Zweitligist ist am Samstag in die Saisonvorbereitung gestartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.