Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alemannia Aachen: Bester Saisonstart seit 58 Jahren

Alemannia Aachen: Bester Saisonstart seit 58 Jahren

Schon ein Remis gegen Schalker U 23 reicht heute zum Sprung an die Tabellenspitze.

West-Regionalligist Alemannia Aachen steht vor dem Sprung an die Tabellenspitze. In einer Nachholpartie vom 3. Spieltag würde den Schwarz-Gelben am heutigen Dienstag ab 19.30 Uhr gegen die U 23 des FC Schalke 04 schon ein Unentschieden reichen, um den „Platz an der Sonne“ zu erobern.

Die Alemannia ist aktuell punktgleich mit Spitzenreiter Sportfreunde Lotte (beide fünf Siege und ein Unentschieden), weist allerdings das um einen Treffer schlechtere Torverhältnis auf. Zuletzt gewannen die Aachener viermal in Serie, am Wochenende gab es einen 3:0-Heimerfolg gegen den SC Wiedenbrück. Mit 16 Punkten aus sechs Partien machten die Schwarz-Gelben den besten Saisonstart seit 58 Jahren perfekt.

Alemannia-Trainer Christian Benbennek kann gegen die „Knappen“ wieder auf den Ex-Schalker und Rechtsverteidiger Dominik Ernst zurückgreifen, der seine Rotsperre aus der Partie bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach (1:1) am 2. Spieltag abgesessen hat. Fraglich sind die Einsätze von Torhüter Frederic Löhe (Erkältung) und Stürmer Philipp Gödde (Rückenprobleme), die am Montag nicht am Training teilnehmen konnten.

 

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Neuwirt zurück in den Norden

23-jähriger Mittelfeldspieler schließt sich erneut dem Oberligisten Lupo Martini Wolfsburg an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.