Startseite / Fußball / 3. Liga / Hallescher FC: Stefan Böger neuer Trainer

Hallescher FC: Stefan Böger neuer Trainer

49-jähriger Ex-Trainer des MSV Duisburg beerbt Sven Köhler.
Der frühere Bundesligaprofi Stefan Böger (Foto) ist neuer Trainer beim Drittligisten Hallescher FC. Der 49-Jährige unterschrieb beim Traditionsverein einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Er tritt die Nachfolge von Sven Köhler an, der vor wenigen Tagen nach achtjähriger Tätigkeit von seinen Aufgaben freigestellt worden war. Mit drei Punkten aus sechs Spielen belegt der HFC den 19. Tabellenplatz.

Seine erste Trainingseinheit in Halle wird der gebürtige Erfurter Böger, der im Februar beim Ligakonkurrenten Dynamo Dresden beurlaubt worden war, am Mittwochvormittag leiten. Sein Debüt auf der Trainerbank des HFC gibt der Fußballlehrer am Samstag (ab 14 Uhr) im Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers. Die beiden Co-Trainer Benjamin Duray und Dieter Strozniak sowie Torwarttrainer Jens Adler bleiben auch unter Bögers Regie im Amt.

„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung. Es ist aktuell keine leichte Situation, aber mit viel Leidenschaft und Teamgeist in der Mannschaft sowie im gesamten Verein bin ich optimistisch, dass wir wieder zügig eine gesicherte Tabellenregion erreichen werden“, sagt Böger, der als aktiver Spieler für den FC Hansa Rostock, den MSV Duisburg und den Hamburger SV in der höchsten deutschen Spielklasse am Ball war. Als Trainer arbeitete Böger vor seinem Engagement in Dresden für den HSV, Hansa Rostock, den VfB Lübeck, Holstein Kiel und den Deutschen Fußball-Bund (U 16- und U17-Nationalmannschaft).

Das könnte Sie interessieren:

Drittligist FC Viktoria Köln sucht seinen „Spieler des Monats Juli“

Marcel Risse, Youssef Amyn, Christoph Greger oder Simon Handle?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.