Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Regionalliga: Bombenfund bei Wormatia Worms

Regionalliga: Bombenfund bei Wormatia Worms

Sanierungsarbeiten im Wormser Stadion sind ins Stocken geraten.

 

Die laufenden Sanierungsarbeiten in der Arena des Südwest-Regionalligisten Wormatia Worms sind für einige Tage ins Stocken geraten. Der Grund: Nur zwanzig Zentimeter unter der alten Laufbahnfläche des Stadions sind sechs amerikanische Anti-Panzerminen und 17 großkalibrige Geschosse aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Deshalb muss nun – entgegen der ursprünglichen Planung – die komplette Laufbahnfläche abgetragen werden. Sie konnte im Vorfeld nicht auf mögliche Kampfmittel untersucht werden. Bei den folgenden Arbeiten wurden noch vier weitere Geschosse freigelegt, die nun fachmännisch entschärft und entfernt werden.

Trotz der Verzögerung soll der Gesamt-Zeitplan der Stadionsanierung eingehalten werden. „Der Rasen ist gut angewachsen. Wenn alles glatt läuft, müssten wir die geplante Fertigstellung bis zum 21. November schaffen, so dass die Wormatia dann im heimischen Stadion gegen Astoria Walldorf antreten kann“, sagt der Wormser Baudezernent Uwe Franz.

Mehr aktuelle Regionalliga-Meldungen von MSPW lesen Sie auf FUSSBALL.DE.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Monika Fuchs enthüllt „Werner Fuchs Tribüne“

Stehplatztribüne am Tivoli wird nach Trainer-Legende benannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.