Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB bei Hannover 96 ohne Marco Reus

BVB bei Hannover 96 ohne Marco Reus

Nationalspieler laboriert noch an angebrochener Großzehe.
Thomas Tuchel, neuer Trainer bei Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, muss für die Partie bei Hannover 96 (Samstag, 15.30 Uhr) wohl ohne Nationalspieler Marco Reus planen. Der 26-jährige Offensivspieler, der nach wie vor an einer angebrochenen Großzehe laboriert, konnte bisher noch nicht in das Mannschaftstraining einsteigen. Wegen der Verletzung, die er sich im Heimspiel gegen Hertha BSC (3:1) zugezogen hatte, musste Reus schon die EM-Qualifikationsspiele mit der deutschen A-Nationalmannschaft gegen Polen (3:1) und in Schottland (3:2) absagen. Ebenfalls ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von BVB-Angreifer Adrian Ramos, den eine Erkältung plagt.

Interessante Infos zum Gastspiel der Borussia in Hannover von der BVB-Homepage:

1966 blieb Borussia Dortmund in einer Partie bei Hannover 96 letztmals ohne Auswärtstor und hat in den letzten 21 Gastspielen dort immer getroffen. Das ist die zweitlängste derartige Serie der Bundesliga-Geschichte. Einzig Bayer 04 Leverkusen erzielte zwischen 1991 bis 2012 in Bremen 23 Mal in Serie immer mindestens ein Tor.

Der BVB gewann vier der letzten fünf und verlor nur eins der letzten sieben Duelle gegen Hannover – in der vergangenen Saison in Dortmund (0:1). Die Schwarz-Gelben verloren auch nur eins der letzten sieben Gastspiele an der Leine (1:2 in der Spielzeit 2011/2012) und holten aus den letzten drei Auswärtsspielen sieben von neun möglichen Punkten.

Sieben Hannoveraner flogen in dieser Paarung schon vom Platz, unter anderem in beiden Spielen der Vorsaison. Gegen keinen anderen Klub kassierten die Niedersachsen derart viele Platzverweise.

Zehn Elfmeter gab es, wenn sich beide Klubs in Hannover gegenüberstanden (sechs für 96, vier für den BVB).

Komplett torlos endete keines der 48 Bundesliga-Duelle beider Vereine (nur Frankfurt gegen Leverkusen wurde öfter gespielt, ohne dass es eine Nullnummer gab).

Hannover 96 hat in den letzten 21 Partien nie zu Null gespielt. Eine so lange Serie mit Gegentoren gab es zuletzt vor 13 Jahren. Das letzte Spiel ohne Gegentor gab es beim 2:0 am 16. Dezember 2014 gegen den FC Augsburg. „Die Roten“ blieben jedoch nur in einem der letzten 14 Heimspiele ohne eigenen Torerfolg.

Borussia Dortmund verlor saisonübergreifend nur eines der letzten neun Spiele (1:2 am 16. Mai 2015 in Wolfsburg). Der BVB hat in den letzten zehn Spielen immer mindestens ein Tor erzielt. Borussia hat die letzten elf Spiele gewonnen, in denen das erste Tor gelang. Die letzten Punktverluste nach einer 1:0-Führung gab es beim 2:2 am 17. Dezember 2014 gegen Wolfsburg.

96-Trainer Michael Frontzeck gewann keines seiner letzten 14 Bundesliga-Spiele gegen Borussia Dortmund, darunter alle acht Duelle als Trainer. Aber auch BVB-Trainer Thomas Tuchel hofft auf den Start einer neuen Serie: Mit Mainz 05 gewann er keines von fünf Gastspielen in Hannover (drei Remis, zwei Niederlagen). Dortmunds Mittelfeldspieler Shinji Kagawa erzielte in jedem seiner drei Gastspiele in Hannover ein Tor.

Quelle: BVB.de

Das könnte Sie interessieren:

Deutsche Fußball Liga berät bei Versammlung im Juli über 50+1-Regel

Bundeskartellamt hatte Ausnahmen für einzelne Klubs in Frage gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.