Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Rödinghausen zu Hause ohne Punktverlust

RL West: Rödinghausen zu Hause ohne Punktverlust

Vierter Sieg im vierten Spiel vor heimischem Publikum.

Der SV Rödinghausen stellte am 8. Spieltag in der Regionalliga West erneut seine Heimstärke unter Beweis. Die Mannschaft von Trainer Mario Ermisch setzte sich vor 1165 Zuschauern im Wiehenstadion gegen den früheren Zweitligisten Rot Weiss Ahlen 2:0 (0:0) durch. Mit dem vierten Sieg im vierten Heimspiel rückten die Ostwestfalen zumindest vorerst wieder auf den ersten Tabellenplatz vor.

Mit seinem fünften Saisontreffer brachte Angreifer Sinisa Veselinovc (54.) den SVR kurz nach der Pause auf die Siegerstraße. Abwehrspieler Marcel Leeneman (72.) stellte den Endstand her. Aufsteiger Ahlen ging auswärts zum ersten Mal leer aus.

Der FC Viktoria Köln, als Meisterschaftsfavorit in die Saison gestartet, verlor durch das 0:0 beim Neuling TuS Erndtebrück wertvollen Boden auf die Tabellenspitze. Die Domstädter, die zum zweiten Mal hintereinander sieglos blieben, fielen auf Platz elf zurück. Erndtebrück beendete eine Serie von vier Niederlagen hintereinander, darunter auch das 1:9 bei Rot-Weiss Essen. Die Wittgensteiner belegen weiterhin einen Abstiegsplatz.

Der aktuelle Meister Borussia Mönchengladbach U 23 kam beim FC Kray nicht über ein 2:2 (0:1) hinaus, blieb zum dritten Mal in Folge ohne Dreier. Eric Yahkem (42.) brachte die Gastgeber aus Essen zunächst kurz vor der Pause in Führung. Mit einem Doppelpack wendete Gladbachs Mittelfeldspieler Kevin Holzweiler (51./76.) das Blatt, doch kurz vor Schluss musste die Mannschaft von Borussen-Trainer André Schubert durch Ömer Akman (88.) doch noch den Ausgleich hinnehmen.

RWO kassiert zwei Platzverweise

Drittliga-Absteiger Borussia Dortmund U 23 muss zwar weiter auf den ersten Sieg in dieser Saison warten, erkämpfte gegen den Titelaspiranten Rot-Weiß Oberhausen aber immerhin ein 1:1 (0:1). Der BVB geriet zunächst durch einen Treffer von Simon Engelman (11.) frühzeitig in Rückstand. Alen Ozbolt (63.) rettete der Borussia aber zumindest einen Punkt.

Die Oberhausener mussten gleich zwei Platzverweise hinnehmen. Abwehrspieler Felix Haas handelte sich kurz vor der Pause wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte ein (44.). Mittelfeldspieler Patrick Bauder sah neun Minuten nach seiner Auswechslung noch die Rote Karte, weil er sich außerhalb des Spielfelds zu einer Tätlichkeit hatte hinreißen lassen.

Ausgerechnet der frühere Schalker Massih Wassey (47./59.) steuerte zwei Tore zum 3:0 (0:0)-Heimsieg des SC Wiedenbrück gegen die U 23 des FC Schalke 04 bei. Den Endstand stellte Stipe Batarilo-Cerdic (89.) in der Schlussphase her. Die Gäste aus Gelsenkirchen mussten nur wenige Tage nach ihrem 2:1-Auswärtscoup bei Alemannia Aachen wieder einen herben Rückschlag hinnehmen.

Wegberg-Beeck wartet auf ersten Punktgewinn

Der Aufsteiger und Tabellenletzte FC Wegberg-Beeck muss nach dem 1:2 (0:1) gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf weiter auf den ersten Punktgewinn in der Regionalliga warten. Die 1:0-Führung der Gäste durch Tugrul Erat (44.) glich zwar der nur fünf Minuten zuvor eingewechselte Enzo Wirtz (79.) für die Wegberger aus. Kemal Rüzgar (80., Foulelfmeter) besiegelte jedoch die siebte Niederlage der Hausherren im siebten Spiel. Die Fortuna, die seit drei Partien ungeschlagen ist, verbesserte sich auf den fünften Tabellenplatz.

Auch die SG Wattenscheid 09, die sich gegen den SC Verl 2:1 (2:1) durchsetzte, holte sieben Punkte aus ihren jüngsten drei Begegnungen, kletterte auf Rang sechs. Beide Tore für die Lohrheide-Kicker erzielte Güngör Kaya (13./40.). Für Verl erzielte Angreifer Hamadi Al Ghaddioui (28.) zwar bereits seinen fünften Saisontreffer, konnte die erste Niederlage der Ostwestfalen aber auch nicht verhindern.

 

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Vorstandsmitglied Ulrich Zerrath zieht sich zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.