Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04 lädt Kinder von Asylbewerbern ein

Schalke 04 lädt Kinder von Asylbewerbern ein

Stadionführung, Training mit Gerald Asamoah und Bundesliga-Besuch.

Zum Bundesliga-Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 am Sonntag (ab 17.30 Uhr) bekennt sich Schalke 04 ein weiteres Mal zu seiner sozialen Verantwortung im Rahmen der Initiative „Aktion Kumpelkiste“. Die Fußballschule der „Knappen“ hat an diesem Tag 16 Kinder aus Asylbewerberfamilien in Gelsenkirchen eingeladen, um ihnen einen schönen Tag zu bereiten und zu signalisieren, dass sie in Gelsenkirchen und damit auch auf Schalke herzlich willkommen sind.

Die Kinder besichtigen zunächst am Mittag die VELTINS-Arena, bevor sie um 14 Uhr auf den Plätzen der „Knappenschmiede“ (Torwarttrainingsplatz oder Kunstrasenplatz) unter Anleitung der der „Knappen-Fußballschule“ um deren Leiter Marco Fladrich eine Trainingseinheit absolvieren, bei der der Spaß am Fußball im Vordergrund steht. Gegen 15.15 Uhr stößt auch Schalkes langjähriger Publikumsliebling und Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah (Foto) zum Training, um die kleinen Gäste zu begrüßen. Anschließend besuchen die Kinder das Heimspiel gegen Mainz 05 und bekommen so einen ersten hautnahen Eindruck vom Bundesligafußball.

 

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund verlängert mit Mittelfeldspieler Mahmoud Dahoud

25-Jähriger bleibt den Schwarz-Gelben bis 2023 erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.