Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke-Jubiläumsshow: Gänsehaut garantiert

Schalke-Jubiläumsshow: Gänsehaut garantiert

Rund 25.000 Fans erleben „Kennst Du den Mythos…?“ in der Arena.

Die große Jubiläumsshow des FC Schalke 04, die der Fußball-Bundesligist aus Anlass seines 111-jährigen Bestehens in Zusammenarbeit mit dem Musiktheater im Revier (MiR) unter dem Motto „Kennst du den Mythos…?“ auf die Beine gestellt hatte, sorgte in der Gelsenkirchener Veltins-Arena am Freitagabend für eine einzigartige Atmosphäre. Rund 25.000 Fans erlebten unter dem Motto „Mit Singen! Mit Feiern! Mit Machen!“ einen unvergesslichen Abend, an dem sie selbst aktiv mitwirkten.

Regisseur Jan Peter sowie die Komponisten Dieter Falk und Heribert Feckler nahmen die Anhänger der „Knappen“ mit auf eine multimediale Zeitreise durch 111 Jahre königsblaue Geschichte. In zwei Halbzeiten á 45 Minuten plus Nachspielzeit gab es Auf- und Abstiege, Skandale und Triumphe, Tränen und Jubel zu sehen, zu hören und zu fühlen.

Es dauerte nicht lange, da erhob sich die komplette Arena zum ersten Mal von ihren Plätzen. Mit dem Klassiker „Steht auf, wenn ihr Schalker seid“ wurde das Ende der NS-Zeit eingeläutet. Kurz danach fand die erste Halbzeit der Show mit „Schalke rockt das Ruhrrevier“ ein mitreißend rockiges Ende.

Im zweiten Durchgang flog dann der blau-weiße Ikarus als Symbol des aufstrebenden S04 los: Der Bau des Parkstadions begann und die Mannschaft machte Hoffnung auf goldene Zeiten. Mittendrin: Reinhard „Stan“ Libuda. Doch dann kam Ikarus der Sonne zu nahe und stürzte ab: es folgten der Bundesliga-Skandal und ein stetes Auf und Ab. Wichtig für Schalke in all den Zeiten: immer wieder aufzustehen. Dies brachte Giuseppe Todaro auf den Punkt. Mit „Schalke, steh auf!“ riss der Rapper die komplette Arena mit und sorgte für einen absoluten Höhepunkt.

Besonders gefeiert wurde auch die Geschichte der „Eurofighter“, die 1997 mit dem Gewinn des UEFA-Pokals für den größten Erfolg der Vereinsgeschichte gesorgt hatten. Als am Ende der großen Jubiläumsshow Chor, Orchester, Solisten und Band gemeinsam mit den S04-Anhängern das Vereinslied „Blau und Weiß, wie lieb ich dich“ sangen, war eigentlich der krönende Abschluss erreicht. Doch es sollte noch eine Zugabe in der Nachspielzeit geben. „Schalke rockt das Ruhrrevier!“ sorgte noch einmal für Gänsehaut bei den 25.000 Gästen.

Bereits am Donnerstag hatte es eine ebenso umjubelte Vor-Premiere im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen gegeben. Zahlreiche S04-Legenden wie Ex-Manager Rudi Assauer, Jahrhunderttrainer Huub Stevens, Ebbe Sand, Manfred Kreuz oder Willi Koslowski waren ebenso vort Ort wie mehrere S04-Profis, Trainer André Breitenreiter, die Vorstände Horst Heldt, Alexander Jobst und Peter Peters sowie Ehrenpräsident Gerd Rehberg. Zu Vertretern aus der Politik wie Frank Baranowski (OB Gelsenkirchen) gesellten sich mehrere Offizielle der DFL und von anderen Vereinen sowie prominente S04-Anhänger.

Quelle Foto und Text/Infos: FC Schalke 04 (schalke04.de).

 

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: 200 Fans beim Trainingsauftakt am Montag zugelassen

Voraussetzung ist Anmeldung unter Angabe der persönlichen Daten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.