Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / MSV Duisburg: Lettieri hofft auf Dausch-Einsatz

MSV Duisburg: Lettieri hofft auf Dausch-Einsatz

„Zebras“ reisen mit Personalproblemen nach St. Pauli.

Gino Lettieri (Foto), Trainer beim Zweitligisten MSV Duisburg, muss im heutigen Spiel beim FC St. Pauli (20.15 Uhr) auf Thomas Bröker (Adduktorenprobleme), Zlatko Janjic (Wadenprellung) sowie Pierre De Wit (muskuläre Probleme) und die langzeitverletzten Dan-Patrick Poggenberg (Schienbeinbruch) und Simon Brandstetter (Sprunggelenkbruch) verzichten. Auch Nico Klotz ist wegen einer Einblutung im Oberschenkel nicht dabei.

Der Einsatz von MSV-Mittelfeldspieler Martin Dausch (Rückenprobleme) ist fraglich. Enis Hajri befindet sich nach seinem Bänderriss im Sprunggelenk wieder im Training, benötigt aber noch etwas Zeit. Die „Zebras“ warten nach dem Aufstieg noch auf ihren ersten Sieg in der 2. Bundesliga.

 

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna-Trainer Preußer: „Positive Aspekte aus dem Spiel ziehen“

Düsseldorf verliert in der Nachspielzeit gegen Werder Bremen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.