Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Gladbachs U 23 verschärft RWE-Krise

RL West: Gladbachs U 23 verschärft RWE-Krise

Nach zweiter Niederlage in Serie rutschen Essener auf Rang 13 ab.
Der Traditionsverein Rot-Weiss Essen steckt in der Regionalliga West tief in der Krise. Die Mannschaft von Trainer Jan Siewert (Foto), als Mitfavorit auf die Meisterschaft in die Saison gestartet, musste sich am 5. Spieltag bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach 1:3 (0:2) geschlagen geben. Nach der zweiten Niederlage in Serie rutschten die Essener auf den 13. Tabellenplatz ab und sind schon zehn Punkte von Spitzenreiter SV Rödinghausen entfernt.

Deutlich besser sieht es für den aktuellen Meister aus Mönchengladbach aus, der nur vier Zähler von Platz eins entfernt ist. Im Rheydter Grenzlandstadion schockte Gladbachs Tsiy William Ndenge (2.) die Gäste aus dem Ruhrgebiet mit dem frühen Führungstreffer. Mario Rodriguez (30.) und der gebürtige Essener Marlon Ritter (60.) bauten den Vorsprung aus, ehe Leon Binder (63.) für die Rot-Weissen verkürzte.

Titelaspirant FC Viktoria Köln beendete mit dem 3:1 (0:0) im Verfolgerduell gegen die SG Wattenscheid 09 eine Negativserie von drei Partien ohne Sieg, verbesserte sich zumindest auf Rang sieben. Die Wattenscheider, die mit der Empfehlung von zehn Punkten aus ihren jüngsten vier Partien in der Domstadt angetreten waren, gingen erstmals wieder leer aus.

Dabei brachte Mittelfeldspieler Burak Kaplan (59.) die Gäste aus der Lohrheide 1:0 in Führung. Viktoria-Abwehrspieler Daniel Reiche (65.) glich zum 1:1 aus, Zugang Freddy Mombongo-Dues (71.) und Kapitän Mike Wunderlich (90.) erzielten die weiteren Treffer.

Das könnte Sie interessieren:

Kickers Offenbach: Traditionsduell gegen Rot-Weiss Essen

Testspiel der Ex-Bundesligisten am Donnerstag, 29. Juli, auf dem Bieberer Berg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.