Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alemannia Aachen veranstaltet große Auktion

Alemannia Aachen veranstaltet große Auktion

Nach Spiel gegen Erndtebrück werden Erinnerungen an alten Tivoli versteigert.

Nach dem Heimspiel am Samstag ab 14 Uhr gegen den Neuling TuS Erndtebrück veranstaltet West-Regionalligist Alemannia Aachen auf dem Platz an der Stadionecke Südwest zwischen Tivoli und Parkhaus eine große Auktion. Unter den Hammer kommen Erinnerungsstücke aus dem alten Tivoli-Stadion. Ab 16.30 Uhr haben alle Fans die Möglichkeit mitzubieten, wenn zum Beispiel der letzte Wellenbrecher vom Würselener Wall versteigert wird.

Angeboten wird auch ein großes S-Block-Schild von der überdachten Stehtribüne, ein über 3 Meter hohes Alemannia-Logo sowie diverse Raritäten aus dem Alemannia-Archiv. Außerdem werden bei der Versteigerung Stücke angeboten, die es nicht zu kaufen gibt, wie etwa Original-Torwarthandschuhe von Schlussmann Frederic Löhe. Gebote können nur vor Ort abgegeben werden. Einige Alemannia-Kicker und auch Trainer Christian Benbennek nehmen im Rahmenprogramm an einer Talkrunde teil.

 

Das könnte Sie interessieren:

Kickers Offenbach: Traditionsduell gegen Rot-Weiss Essen

Testspiel der Ex-Bundesligisten am Donnerstag, 29. Juli, auf dem Bieberer Berg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.