Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Essener Mathias Stinnes-Stadion wird Flüchtlingsdorf

Essener Mathias Stinnes-Stadion wird Flüchtlingsdorf

Im Stadtteil Karnap sollen rund 700 Menschen untergebracht werden.

Auf der Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge greift die Stadt Essen auch auf ein ehemaliges Fußball-Stadion zurück. Im Stadtteil Karnap wird das Mathias Stinnes-Stadion aktuell zu einer Zeltstadt umgebaut. Rund 700 Menschen sollen dort ab Mitte November untergebracht werden können. Das Stadion war 1950 von der Zeche Mathias Stinnes gekauft und zu einem modernen Stadion mit 9.000 Plätzen ausgebaut worden.

 

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Neuwirt zurück in den Norden

23-jähriger Mittelfeldspieler schließt sich erneut dem Oberligisten Lupo Martini Wolfsburg an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.