Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWE: Blitz-Comeback von Richard Weber?

RWE: Blitz-Comeback von Richard Weber?

Verteidiger nach Schlüsselbeinbruch bereits wieder im Training.

Beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen könnte Verteidiger Richard Weber am Freitagabend ab 19.30 Uhr gegen Meisterschaftsspirant FC Viktoria Köln bereits wieder im Kader stehen. Der 24-jährige Defensivspieler hatte sich vor nicht einmal drei Wochen in der Partie bei der SSVg Velbert (1:0) einen Schlüsselbeinbruch zugezogen, trainiert aber schon wieder mit der Mannschaft. Ursprünglich waren die Essener davon ausgegangen, dass Weber rund sechs Wochen pausieren muss.

Fraglich ist der Einsatz von Kapitän Moritz Fritz, der weiterhin an Knieproblemen laboriert. Definitiv nicht dabei sind Angreifer Marwin Studtrucker (Muskelfaserriss) und Torwart Niclas Heimann, die beide auch beim 1:1 in Verl in der letzten Woche gefehlt hatten. Heimann laboriere laut RWE-Trainer Jan Siewert an einem „durch die Halswirbelsäule verursachten Drehschwindel“. Der Schlussmann klagt demnach über Schwindelanfälle. „Niclas ist ein ehrgeiziger Torhüter, der immer spielen will. Das Risiko ist aber zu groß“, betont Siewert. Zwischen den Pfosten steht damit erneut Robin Heller. Auf der Ersatzbank nimmt Tom Gubini Platz.

Siewert erwartet von seiner Mannschaft „100 Prozent Leidenschaft und Einsatz. Wir wollen uns endlich für unsere Arbeit belohnen“, so der RWE-Trainer vor der Partie gegen die Viktoria, zu der 8.000 Zuschauer an der Hafenstraße erwartet werden.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Neuwirt zurück in den Norden

23-jähriger Mittelfeldspieler schließt sich erneut dem Oberligisten Lupo Martini Wolfsburg an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.