Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Bewährungsstrafen für „Effzeh“-Fans

Bewährungsstrafen für „Effzeh“-Fans

Landgericht Köln greift gegen Randalierer hart durch.

Das Landgericht Köln hat drei ehemalige „Ultras“ des 1. FC Köln wegen des Angriffs auf einen Fanbus von Borussia Mönchengladbach zu Bewährungsstrafen verurteilt. Die Angeklagten hatte zugegeben, den Bus auf der Autobahn bedrängt und später auf einen Parkplatz beschädigt zu haben. Sie erhielten Freiheitsstrafen zwischen sechs und acht Monaten auf Bewährung.

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Trainer Christian Gross weiter kämpferisch

Schweizer Fußball-Lehrer verbreitet vor Bayern-Spiel Optimismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.