Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Gladbach: Ohne Torhüter Sommer gegen „Wölfe“

Gladbach: Ohne Torhüter Sommer gegen „Wölfe“

Schweizer Schlussmann erlitt gegen Manchester City Nasenbeinbruch.
Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss im kommenden Bundesligaspiel gegen den VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr) auf Stammtorhüter Yann Sommer (Foto) verzichten. Der Schweizer erlitt im Champions League-Spiel gegen Manchester City (1:2) einen Nasenbeinbruch.

In der Nachspielzeit der Partie gegen den englischen Vizemeister musste Sommer im Fünfmeterraum einen Ball von Sergio Aguero abwehren. Dabei stieß der Schlussmann unglücklich mit Oscar Wendt zusammen. Der schwedische Abwehrspieler traf Sommer mit dem Knie im Gesicht. Der Torhüter wurde minutenlang behandelt, stand aber für die letzten Augenblicke noch auf dem Platz.

Die erste Diagnose hat sich am Donnerstag bestätigt: Sommer erlitt bei dem Zusammenprall einen Nasenbeinbruch und wurde in einem Mönchengladbacher Krankenhaus operiert. Wie lange Borussia auf den Torhüter verzichten muss, ist noch unklar.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Abwehrspieler Moritz Jenz im Anmarsch

23-jähriger Innenverteidiger spielte zuletzt für Celtic Glasgow.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.