Startseite / Fußball / 3. Liga / Münsters Ralf Loose: „Weit weg von Träumereien“

Münsters Ralf Loose: „Weit weg von Träumereien“

Trainer des SC Preußen im exklusiven DFB.de-Interview.


Bei der DFB.de-Trainerumfrage vor Saisonbeginn hatten nur vier von 20 Experten den SC Preußen Münster als möglichen Aufstiegsaspiranten auf der Rechnung. Schließlich hatte das Bundesliga-Gründungsmitglied den Etat für den Profikader heruntergefahren und einen großen personellen Umbruch eingeleitet.

Nach elf Spieltagen grüßen die Preußen allerdings hinter dem souveränen Spitzenreiter Dynamo Dresden vom zweiten direkten Aufstiegsplatz. „Wir sind dennoch weit weg von Träumereien“, sagt der erfahrene SCP-Trainer Ralf Loose (Foto). Allerdings fügt der frühere Junioren-Welt- und Europameister, der als Profi rund 350 Erst- und Zweitligaeinsätze für seinen Heimatklub Borussia Dortmund, Rot-Weiß Oberhausen und Fortuna Düsseldorf bestritt, gleich hinzu: „Manchmal sind auch unmögliche Dinge möglich.“

Das komplette Interview, das der MSPW-Journalist Ralf Debat mit Preußen-Trainer Loose geführt hatte, lesen Sie auf DFB.de.

 

Das könnte Sie interessieren:

Braunschweig: Ex-Paderborner Jayden Bennetts im Training

20-jähriger Offensivspieler blieb bei Ostwestfalen ohne Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.