Startseite / Pferderennsport / Galopp: Stute Treve kann Geschichte schreiben

Galopp: Stute Treve kann Geschichte schreiben

Dritter Sieg in Folge für Super-Stute möglich.

Es ist das prestigeträchtigste Rennen im internationalen Galoppsport. Wer gewinnt, macht sich unsterblich: Der Prix de l‘ Arc de Triomphe am Sonntag (ca. 15.55 Uhr) auf der Rennbahn in Paris-Longchamp fasziniert die Pferdefans auf der ganzen Welt. Fünf Millionen Euro werden auf der 2.400 Meter-Strecke in rund zweieinhalb Minuten ausgeschüttet. Allein 2.857.000 Euro erhält der Besitzer des Siegers.

Zweimal kam der Gewinner in der Historie der seit 1920 ausgetragenen Gruppe I-Prüfung aus Deutschland – Star Appeal im Jahre 1975 und die Kölner Wunderstute Danedream (Foto), die im Jahr 2011 nicht nur als erste über die Ziellinie galoppierte, sondern zugleich eine seither unübertroffene Bahnrekordzeit aufstellte. Diesmal sind keine deutschen Pferde dabei.

Auch das Jahr 2015 verspricht Hochspannung, denn eine der Starterinnen ist auf dem besten Wege Geschichte zu schreiben. Die im Besitz von Al Shaqab Racing (dahinter verbirgt sich Scheich Joan Al Thani aus Katar) stehende Super-Stute Treve wagt den Hattrick-Versuch. Nach ihren Erfolgen 2013 und 2014 kann sie als erstes Pferd überhaupt zum dritten Mal hintereinander den Arc gewinnen. Über 7,7 Millionen Euro hat sie unter der Regie von Criquette Head-Maarek bereits eingaloppiert. Und ihre derzeitige Form – Treves drei diesjährige Siege waren eindrucksvoll – gibt Anlass zur Hoffnung.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: René Piechulek ersetzt Maxim Pecheur optimal

Jockey führt Mythico zum Triumph im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.