Startseite / Fußball / 3. Liga / Münster: Strafmaß für Osnabrücks Merkens steht

Münster: Strafmaß für Osnabrücks Merkens steht

Nach Attacke im Derby auf SCP-Spieler Amaury Bischoff.

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Tom Christian Merkens vom Drittligisten VfL Osnabrück für drei Spiele gesperrt. Zusätzlich muss der Mittelfeldspieler eine Geldstrafe in Höhe von 1.000 Euro zahlen. Spieler und Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Merkens, der verletzungsbedingt gar nicht zum Kader gehörte, hatte sich unmittelbar nach Abpfiff der Partie gegen den SC Preußen Münster (2:2) zu einer Tätlichkeit gegen Münsters Mittelfeldspieler Amaury Bischoff (Foto) hinreißen lassen, den Franzosen auf dem Platz umgestoßen.

Hintergrund für die Attacke war ein Foulspiel von Bischoff an Merkens aus der Saison 2013/2014. Seitdem laboriert der 25-Jährige an einer langwierigen Sprunggelenkverletzung, musste zweimal operiert werden und ist immer noch nicht fit.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Ole Pohlmann neu bei U 23 des BVB

20-jähriger Außenbahnspieler war zuletzt für U 23 des VfL Wolfsburg am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.