Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Ahlen erreicht dritte Runde im Verbandspokal

Ahlen erreicht dritte Runde im Verbandspokal

6:5 nach Elfmeterschießen beim Landesligisten aus Bochum.

West-Regionalligist Rot Weiss Ahlen hat die dritte Runde des westfälischen Verbandspokals erreicht. Im Elfmeterschießen setzte sich der der Viertliga-Aufsteiger gegen den Landesligisten Concordia Wiemelhausen aus Bochum 6:5 durch. Die Rot Weissen hatten im zweiten Durchgang einen Zwei-Tore-Vorsprung nach den Treffern von Daniel Scheffler (33.) und Cihan Yilmaz (45.) verspielt. Mittelfeldspieler Rouven Meschede sah wegen eines groben Foulspiels die Rote Karte. Auch Innenverteidiger Maximilian Dahlhoff wurde wegen wiederholten Foulspiels mit einer Gelb-Roten Karte vorzeitig zum Duschen geschickt.

„Wir sind eine Runde weiter. Da spielt es keine Rolle, ob wir es im Elfmeterschießen geschafft haben. In der nächsten Pokalpartie wird keiner mehr darüber sprechen“, so RWA-Trainer Marco Antwerpen gegenüber MSPW.

In der 3. Runde ist Ahlen beim Bezirksligisten SpVg Brakel zu Gast. Ausgetragen wird die Partie voraussichtlich am Samstag, 21. November.

 

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Dennis Grote ist neuer Mannschaftskapitän

34-jähriger Routinier wird Nachfolger von Marco Kehl-Gomez.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.