Startseite / Pferderennsport / Galopp Neuss: Dark Fighter erster Sandbahn-Sieger

Galopp Neuss: Dark Fighter erster Sandbahn-Sieger

Sechsjähriger Hengst gewinnt 1.500-Meter-Rennen als 28:10-Favorit.

Der erste Sieger der Sandbahn-Saison 2015/2016 auf der Galopprennbahn in Neuss heißt Dark Fighter. Der sechsjährige Hengst aus dem Trainingsquartier von Jördis-Ina Meinecke im niedersächsischen Eitze setzte sich in einer 1.500-Meter-Prüfung als 28:10-Favorit gegen die Konkurrenz durch. Unter Jockey Tommaso Scardino (Düsseldorf) setzte sich Dark Fighter in einem hauchdünnen Einlauf erst nach Kampf mit einer Nasenlänge Vorsprung gegen den in den Niederlanden vorbereiteten All Percy (34:10) durch. Dritte wurde mit sieben Längen Rückstand die Stute Cindaralla (45:10), trainiert von Ralf Rohne (Düsseldorf).

Einen Favoritensieg gab es auch in der zweiten Tagesprüfung (2.300 Meter) durch den vierjährigen Wallach Vabinsaru, der unter Jockey Alexander Pietsch (Köln) laut Richterspruch „hochüberlegen“ zum Totokurs von 16:10 erfolgreich war. Der Schützling von Trainer Christian Freiherr von der Recke (Weilerswist) hatte im Ziel sechs Längen Vorsprung.

Für die größte Überraschung des Abends sorgte der österreichische Gast I Do, der unter René Piechulek (Bergheim) als 138:10-Außenseiter ein mit 6.000 Euro dotiertes Rennen über die 2.300-Meter-Distanz gewann. In den insgesamt sieben Prüfungen gab es – bei Jockeys und Trainern – jeweils auch sieben verschiedene Sieger.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp München: Französischer Favoriten-Sieg im 100.000 Euro-Rennen

Kölner Waldemar Hickst und Andreas Suborics auf den nächsten Plätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.