Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / RW Essen: U 17 darf bei A-Junioren „schnuppern“

RW Essen: U 17 darf bei A-Junioren „schnuppern“

Gemeinsame Trainingseinheiten und Einsatz im Testspiel.

Jürgen Lucas (Foto), U19-Teamchef bei Rot-Weiss, nutzte die Punktspielpause und die Herbstferien in NRW, um schon mal einige Spieler aus dem B-Junioren-Kader heranzuführen. So nahmen die Abwehrspieler Felix Rudolf, Marc-André Kositzki und Noah Schulz, die Mittelfeldspieler Baris Ekincier, Simon Skuppin und Johan Scherr sowie Angreifer Nico Köhler zwei Tage am Training der A-Junioren an der Seumannstraße teil.

Dort wurde auch intensiv in Gruppen trainiert. Unterstützt wurde Lucas dabei unter anderem von seinem Assistenten Robin Krüger und Nachwuchsleiter Markus Reiter. „Das war für alle Beteiligten eine runde Sache“, freute sich der Teamchef. Zum Abschluss kamen die rot-weissen U17-Talente auch im Testspiel gegen den Mittelrheinligisten FC Viktoria Köln (1:0) zum Einsatz. Den Treffer erzielte Oguzhan Can.

Am kommenden Samstag, 17. Oktober, ab 14 Uhr tritt die in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga noch bis Ende des Monats spielfreie U19 zu einer weiteren Vorbereitungspartie gegen den Süd/Südwest-Bundesligisten SV Darmstadt 98 an. „So bleiben wir im Rhythmus und haben die Gelegenheit, uns mit einem Gegner aus einer anderen Staffel zu messen“, so Jürgen Lucas. Gespielt wird auf der Bezirkssportanlage in Essen-Überruhr.

Die U17, die aus ihren letzten vier Meisterschaftsspielen zehn von zwölf möglichen Punkten geholt und damit die Abstiegszone verlassen hatte, tritt am Samstag ab 17 Uhr in der West-Staffel der B-Junioren-Bundesliga beim 1. FC Köln an. Die „Geißböcke“ liegen nach einem schwachen Saisonstart fünf Punkte hinter RWE auf Platz elf.

 

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Essener Kerem Sari wechselt zum SV Atlas Delmenhorst

18-Jähriger spielte für RWE in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.