Startseite / Fußball / International / Essenerin Islacker trifft in der Champions League

Essenerin Islacker trifft in der Champions League

Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt steht nach 6:0 im Achtelfinale.
Die gebürtige Essenerin Mandy Islacker (Foto) dürfte mit ihrer Woche wohl sehr zufrieden sein. Zunächst berief Bundestrainerin Silvia Neid die 27-Jährige vom Frauen-Spitzenklub 1. FFC Frankfurt am Dienstag erstmals in die Nationalmannschaft (MSPW berichtete). Zwei Tage später traf sie im erfolgreichen Rückspiel der ersten Champions League-Runde gegen den belgischen Vertreter Standard Lüttich (6:0) zur frühen 1:0-Führung (6.). Islacker köpfte den Ball nach einem Querschläger im gegnerischen Strafraum über die heraus gelaufene belgische Torhüterin ins Netz.

Titelverteidiger Frankfurt zog mit dem deutlichen Sieg in das Achtelfinale ein. Neben Mandy Islacker waren auch noch Kerstin Garefrekes (44.), Saskia Bartusiak (48.), Yuki Ogimi (68.), Ana-Maria Crnogorčević (84.) und Isabelle Linden (86.) erfolgreich. Schon das Hinspiel hatten die Frankfurterinnen für sich entschieden (2:0).

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Essener Robin Himmelmann jetzt bei Holstein Kiel im Kasten

33-jähriger Torhüter war seit Abschied aus Belgien ohne Verein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.