Startseite / Pferderennsport / Galopp: Löwes Palace Prince Neunter in Ascot

Galopp: Löwes Palace Prince Neunter in Ascot

Deutscher Derby-Zweiter im Millionenrennen ohne große Möglichkeiten.

Der dreijährige Galopper-Hengst Palace Prince aus dem Kölner Trainingsquartier von Andreas Löwe (Foto) belegte am Samstag auf der englischen Nobel-Rennbahn in Ascot in einem mit umgerechnet 1,768 Millionen Euro dotierten Rennen („Champion Stakes“) den neunten Platz. Im Feld von insgesamt 13 Teilnehmern war der aktuelle deutsche Derby-Zweite als krasser Außenseiter (1.010:10) gestartet, blieb ohne große Möglichkeiten. Es siegte der irische Vertreter Fascinating Rock (110:10).

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: René Piechulek ersetzt Maxim Pecheur optimal

Jockey führt Mythico zum Triumph im klassischen Mehl-Mülhens-Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.