Startseite / Pferderennsport / Galopp: Klug vor Wöhler und Hirschberger

Galopp: Klug vor Wöhler und Hirschberger

Im „Preis der Winterkönigin“ am Sonntag in Iffezheim.

Mit einem Erfolg für Trainer Markus Klug (Foto/Heumar) endete der mit 105.000 Euro dotierte „Preis der Winterkönigin“ für zweijährige Stuten am Sonntag auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden. Dhaba (50:10) triumphierte unter dem niederländischen Spitzenjockey Adrie de Vries.

Rang zwei ging an Serienholde (97:10, Daniele Porcu/Düsseldorf) aus dem Trainingsquartier von Andreas Wöhler (Gütersloh). Dritte wurde Pagella (76:10), trainiert in Mülheim von Jens Hirschberger und geritten von Michael Cadeddu (Mülheim).

Klug war mit vier Starterinnen im Klassiker vertreten, Wöhler stellte drei der zehn Teilnehmerinnen. „Es wurde im Finish etwas eng, aber es ging noch einmal alles gut. Unsere Erwartungen waren sehr hoch. Im nächsten Jahr ist Dhaba ein Pferd für die klassischen Rennen. Ich glaube auch, dass sie die 2.200 Meter-Distanz im Preis der Diana bewältigen kann“, so Klug.

Was Wöhler im „Preis der Winterkönigin“ nicht gelang, schaffte er in der 55.000 Euro dotierten „Baden-Württemberg-Trophy“. Sein Schützling Incantator (59:10) siegte mit Jockey Jozef Bojko (Gütersloh) im Sattel.

 

Das könnte Sie interessieren:

Traben Berlin: Veranstaltung am Sonntag für Frühaufsteher

Erster Start wegen der zu erwartenden Temperaturen bereits um 8.35 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.