Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / MSV Duisburg: Erik Wille muss Karriere beenden

MSV Duisburg: Erik Wille muss Karriere beenden

Schwere Hüftverletzung zwingt Verteidiger zu diesem Schritt.

Hiobsbotschaft für den Zweitligisten MSV Duisburg: Abwehrspieler Erik Wille (Foto) muss seine Fußball-Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden. Der 22-Jährige löste jetzt seinen Vertrag bei den „Zebras“ auf. Wille war im Sommer 2014 von Eintracht Frankfurt zum MSV gewechselt, absolvierte aber nur in drei Begegnungen zu Saisonbeginn und fiel danach verletzungsbedingt aus. Auch eine Hüftoperation im Dezember 2014 und die anschließende intensive Reha half nicht, weiter auf höchstem Niveau Leistungssport betreiben zu können.

„Ich habe alles gegeben und probiert, aber es geht einfach nicht“, sagt Wille, der nun ein Management-Studium anstrebt. „Jetzt aufzuhören, ist natürlich ein schmerzhafter Entschluss, denn mit dem Profifußball habe ich mir einen Kindheitsraum erfüllt, und ich hätte sehr gerne weiter in Zebra-Streifen und vor diesem tollen Publikum gespielt.“

„Das ist ein sehr bitterer Moment für Erik, der trotz seiner schweren Verletzung immer zum Team gehörte und zurecht auch einer der Spieler ist, die mit dem MSV Aufstieg zurück in die 2. Bundesliga geschafft haben“, erklärt MSV-Sportdirektor Ivo Grlic.

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna-Trainer Preußer: „Positive Aspekte aus dem Spiel ziehen“

Düsseldorf verliert in der Nachspielzeit gegen Werder Bremen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.