Startseite / Fußball / International / Mandy Islacker: Zweites Länderspiel, zweites Tor

Mandy Islacker: Zweites Länderspiel, zweites Tor

Essenerin erzielte auch beim 7:0 gegen Türkei den Führungstreffer.
Die gebürtige Essenerin Mandy Islacker (Foto) vom 1. FFC Frankfurt trumpft in der deutschen Frauen-Nationalmannschaft weiter auf. In ihrem zweiten Länderspiel erzielte die 27-Jährige auch ihr zweites Tor. Wie schon vor wenigen Tagen beim 2:0 gegen Russland erzielte die Blondine auch beim 7:0-Kantersieg in Sandhausen gegen die Türkei erneut den wichtigen 1:0-Führungstreffer für die Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid. Die weiteren Tore markierten Anja Mittag (26.), Melanie Behringer (37., Foulelfmeter), Sara Däbritz (69./90+3.) und die eingewechselte Lina Magull (78./86.). Deutschland führt im Rahmen der EM-Qualifikation die Tabelle der Gruppe fünf mit der optimalen Punkteausbeute von zwölf Zählern aus vier Spielen und einem beeindruckenden Torverhältnis von 22:0 deutlich an.

Bei Mandy Islacker ist die Begeisterung für Fußball fest in den Genen verankert: Sie ist die Enkelin des legendären Franz „Penny“ Islacker (gewann mit Rot-Weiss Essen 1953 den DFB-Pokal und 1955 die Deutsche Meisterschaft/verstarb 1970) und die Tochter des früheren Bundesligaprofis Frank Islacker (VfL Bochum). Im Mai erzielte die 27-jähige Stürmerin für den 1. FFC Frankfurt das entscheidende Tor im Champions League-Endspiel in Berlin gegen Paris St. Germain (2:1).

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund verpflichtet Angreifer Donyell Malen

22-jähriger Niederländer unterschreibt Fünf-Jahres-Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.