Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alemannia Aachen will helfen, Leben zu retten

Alemannia Aachen will helfen, Leben zu retten

Kaiserstädter und Uniklinikum Aachen starten Blutspendeaktion.

West-Regionalligist Alemannia Aachen startet ab dem 6. November gemeinsam mit dem Uniklinikum Aachen eine Blutspendeaktion. Allein in Deutschland werden täglich bis zu 15.000 Blutspenden benötigt, doch nur rund 2,5 Prozent der Bevölkerung spenden regelmäßig.

„Die Gesundheit ist unser höchstes Gut. Blutspender helfen Menschen, ihre Gesundheit wieder zu erlangen. Wir rufen daher alle Fans und Partner auf, mitzumachen. Wir werden mit gutem Beispiel vorangehen“, erklärt Alemannias Geschäftsführer Timo Skrzypski. Die Alemannia-Blutspendeaktion läuft bis zum 12. Dezember.

Jede Spende zählt. Am 18. November werden Offizielle, Spieler und Mitarbeiter der Alemannia im Uniklinikum selbst zu Spendern. Alle schwarz-gelben Anhänger sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Spende für die Kinderkrebsstation

Alemannia-Fans können gleich doppelt helfen: Im Klinikum liegt eine Alemannia-Spenderliste aus. Fans, die die Aktion unterstützen möchten, können sich dort eintragen. Pro Spender kommen so 25 Euro einem guten Zweck zugute. Das gesammelte Geld wird für Weihnachtsgeschenke für die Kinderkrebsstation eingesetzt. Die Aktion kann darüber hinaus bei den Heimspielen bis zur Winterpause am Tivoli unterstützt werden.

Unter allen Spendern verlost die Alemannia für ein Heimspiel das „Bitburger Fan-Sofa“. Zwei Personen können auf dem Fan-Sofa hautnah am Spielfeldrand mitfiebern. Auch ein signiertes Heimtrikot ist in der Verlosung.

 

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Neuwirt zurück in den Norden

23-jähriger Mittelfeldspieler schließt sich erneut dem Oberligisten Lupo Martini Wolfsburg an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.