Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Gladbach: OP bei Hahn ohne Komplikationen

Gladbach: OP bei Hahn ohne Komplikationen

Hinrunde für Nationalspieler nach Foul von Schalkes Geis gelaufen.
Die Operation bei Angreifer André Hahn von Borussia Mönchengladbach ist im Krankenhaus Neuwerk erfolgreich und ohne Komplikationen verlaufen. Das teilte die Borussia via Facebook mit. Der 25-jährige Nationalspieler hatte beim 3:1 gegen den FC Schalke 04 bei einem Foul von S04-Mittelfeldspieler Johannes Geis einen Bruch des Schienbeinkopfes und einen Riss des Außenmeniskus im linken Knie erlitten und fällt mindestens bis zum Ende der Hinserie aus.

Geis, der für seinen Tritt die Rote Karte gesehen hatte, wurde vom DFB-Sportgericht für fünf Pflichtspiele gesperrt. Er fehlt den „Knappen“ deshalb auch im DFB-Pokal am Mittwoch ab 20.30 Uhr, wenn es erneut gegen die Gladbacher geht.

Das könnte Sie interessieren:

0:7 in Hoffenheim: Frauen des MSV Duisburg kassieren höchste Niederlage

Kapitänin Yvonne Zielinski: „Waren immer einen Schritt zu spät“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.